2011 Ach! – armer toller Heinrich! – Eine szenische Annäherung

Eigenproduktion

Regie: Hänel; Birgmeier

Der 21. November 1811 war ein kalter Herbsttag … Heinrich von Kleists letzte Reise, an deren Ende der Doppelselbst-mord mit seiner krebskranken Freundin stand, ist Ausgangspunkt einer szenischen Lesung in die Widersprüche dieses rätselhaften, bedingungslosen Dichters der Extreme. In seiner „zerstückelten Biografie“ (Armin Petras), seiner Rastlosigkeit im Projektemachen, der Maßlosigkeit der eigenen Ansprüche und der Erfahrung der „gebrechlichen Einrichtung der Welt“ (Kleist) erscheint er uns gerade heute als modernster Klassiker.

Ensemble

  • Marc Andrejkovits
  • Simone Gregor
  • Jana Grüner
  • Martin Junghans
  • Stephan Karbaum
  • Christian Köhn
  • Anna Maria Lattemann
  • Isabel Schließmann
  • Georg Michael Schulz
  • Susanne Traber

Leitung / Regie

  • Volker Hänel
  • Ulrike Birgmeier

Presse

Szenenfotos

Advertisements