2013 „Rettet die Grimms!“

Eigenproduktion

Regie: Hänel; Birgmeier

 

Das ultimative interaktive Theaterereignis des Jubiläumsjahres 2013

Schneewittchen auf der Bühne – Rotkäppchen im Kino – Dornröschen im Hochzeitsschloss – Hänsel und Gretel im Gesangsduett – die Bremer Stadtmusikanten in Kassel – die ganze Grimm-Familie auf Expedition und die totale Grimm-Welt  auf dem Berge der Zukunft: Jetzt haben wir sie bald alle gesehen und gehört. Was kann da noch übrig bleiben?

Ein Gefühl der Sättigung oder die Einbildung des Informiertseins über unsere Grrrrrimmschen Brüder? Oder gar die große Geste der Vereinnahmung: Jetzt sind sie unser! Das Theater der Universität Kassel stellt nicht das tausendste Rotkäppchen oder Schneewittchen auf die Bühne, sondern widmet sich in einer amüsanten und parodistischen Szenenreihe dem medialen Umgang mit  den Grimm-Märchen und ihren literarischen Vätern und der Flut von Veranstaltungen, mit denen  ihrer gedacht wird. „Grimm ist ein Türöffner, ein Kundenstopper.“ – „Kassel märchenhaft“ .“ –  „Wenn es gut läuft, dann funktionieren Märchen und Märchenstraße.“ – „Das ist mein Lieblingsmärchen.“ – „Wie leben wir heute  mit den Grimms, in Zeiten von iPad, Euro-Krise und Autobahnbrücken für Frösche, die womöglich alle verwunschene Prinzen sind?“  Und wenn Sie erlöst werden wollen oder immer noch nicht genug haben, dann besuchen Sie uns einfach und wir leben zusammen immer noch …

Ensemble

  • Axel Stemmann
  • Christian Engers
  • Felix Kramer
  • Irina Wollek
  • Johannes Schröder
  • Julia Kopylova
  • Katharina Rek
  • Laura Wetzel
  • Lea Heidbreder
  • Lisa Mair
  • Marie Prackwieser
  • Sandra Bökelmann
  • Sandra Opoka
  • Tim Ullrich

Leitung / Regie

  • Volker Hänel
  • Ulrike Birgmeier

Presse

Grimm Theaterstück Rezension der HNA

 Szenenfotos